IF 6 – Es pendelt so hin und her

Jetzt bin ich schon 7 Tage am Werk und verfolge mit Bestürzung meinen Drang zum Fressen. So war das eigentlich nicht geplant.

Ich bin im Soll, sogar darunter. Doch in den Tagen, in denen ich nicht komplett faste, esse ich mehr, als eigentlich vorgesehen war. Merkwürdig. Und es ist wahrlich kein Naschwerk, das den Weg in meinen Magen sucht.

Es ist schon so, daß die Rahmenbedingungen nicht optimal sind, extrem viel Stress und ungeklärte Dinge. Viel Frustration und auch Verzweiflung, ob der Situationen, die so sind, wie sie sind und nicht anders.

Ich stopfe das Elend halt weg, bzw. ich versuche es. Sieht so aus, als ob es nicht funktioniert – aber das hatte ich auch nicht erwartet. Was ich erwartet hatte war, daß ich darüber stehe und durchführe, was ich mir vorgenommen habe.

Ich betrachte dies nicht als „Scheitern“, ich befinde mich eh in einer Versuchsphase, doch ich merke schon, daß ich auch an den anderen Stellschrauben drehen muß. Und es gibt reichlich zu tun, vor allem weniger zu essen …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s