IF 019 – Läuft schon etwas besser

So, heute war fast nix mit Süßem, bis auf 2 Schoko-Kekse von der Rolle – mit Palmöl. Auch etwas, das ich nicht mehr kaufen darf. Aber nun ist das Zeug halt da und wird auch gegessen. Nützt niemandem es in die Tonne zu kloppen. Noch so eine Baustelle: Palmöl konsequent links liegen lassen. Na ja, es ist ja auch der stete Tropfen, der den Stein höhlt…

Es war mal wieder Salami-Tag. Eigentlich wollte ich die Salami in einer Carbona-Farce verarbeiten, um nicht extra Speck von geknechteten Schweinen zur Wohlfahrt der bösen Fleischindustrie zu erwerben. Aber die Salami hatte ich zuvor bewußt gekauft, weil ich die Packungen mit der Haltungsform-Kennzeichung 1 oder 2 nicht in mein Körbchen legen wollte. Und mein Gewissen wurde letztendlich von mir mit der Begründung, daß die Verpackung mich gnädigerweise im Ungewissen läßt, niedergekämpft.

Es ist ein Elend, das abgepackte Fleisch wird belabelt, aber die Wurst, bei der die Herkunft doch ebenso wichtig ist, bleibt „makelfrei“.

Bislang habe ich an 8 von 19 Tagen in irgendeiner Form Fleisch gegessen, 6x waren es Wurstprodukte. Insgesamt wurde es vor allem gekauft, weil es preisreduziert war. Es dauert halt ein besserer Mensch zu werden.

Letztendlich beschloß ich diesen Tag mit reichlich Brot, viel Wurst und wenig Naschwerk. Sowie mit dem Vorhaben, vorhandene Wurst noch zu konsumieren und keine weitere mehr anzuschaffen. Ebenso kein Fleisch, oder Produkte, die Fleisch und/oder Wurst enthalten.

Die Leere, die darauf folgt, hoffe ich anderweitig, als mit unkontrolliertem Essen zu kompensieren.

 

Werbung